Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen

Ihre Frauenärztinnen und Frauenärzte am Niederrhein informieren...

Präventive Impfung gegen Scheidenentzündungen/Harnwegsinfekte

Neben den Routinevorsorgen sind Scheidenentzündungen und Harnwegsinfektionen durch Bakterien und Hefepilze der häufigste Grund für einen Besuch beim Gynäkologen.
Neben der Akutbehandlung mit Medikamenten besteht die Möglichkeit, die eigenen Abwehrkräfte gegen eine Infektion zu stärken.

Scheidenentzündungen/Harnwegsinfekte können chronisch werden, wenn die körpereigenen Abwehrkräfte nicht ausreichend sind, so dass diese unangenehmen Entzündungen immer
wieder auftreten können.
Hier können Impfstoffe zur Steigerung Ihrer Abwehrkräfte auf Dauer helfen.

Die prophylaktische Impfung hilft Ihrem Körper auf natürliche Weise, Abwehrkräfte gegen bestimmte Krankheitserreger zu bilden und damit neuen Infektionen vorzubeugen.

Es erfolgen zunächst drei Impfungen im Abstand von jeweils zwei Wochen sowie eine Impfung nach 6 bis 12 Monaten. Eine jeweils einzelne Auffrischimpfung sollte alle ein bis zwei Jahre erfolgen.

Durch diese vorbeugende Impfung erreicht man bei bis zu 80% der Patientinnen Beschwerdefreiheit.

 

Weitere Informationen für Sie:
DateiDateigrößeAbrufe
Diese Datei herunterladen (Gynatreenimpfung 2011 v1.2.pdf)Gynatreenimpfung 2011 v1.2.pdf71 Kb2573


 

Laut § 12 SGB V liegt diese Leistung außerhalb der Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenkassen und ist gemäß § 4 (14) des Umsatzsteuergesetzes als Heilbehandlung von der Umsatzsteuer befreit. Wir bieten diese präventive Impfung für EUR 10,00 je Injektion nach der ärztlichen Gebührenordnung (GOÄ) ohne Kosten für den Impfstoff an.