Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen

Ihre Frauenärztinnen und Frauenärzte am Niederrhein informieren...

Toxoplasmose

Toxoplasmose ist eine Erkrankung, die durch den Erreger Toxoplasma gondii übertragen wird. Dies erfolgt in erster Linie durch Kontakt mit Katzen oder deren Kot, sowie durch den Genuss von nicht durchgebratenem rohem Fleisch  (Steak, Mett oder Tartar), aber auch durch ungenügend gewaschenen Salat oder Gemüse.

Diese für Nichtschwangere harmlose Erkrankung äußert sich in grippeähnlichen Beschwerden, teils mit Fieber und Lymphknotenschwellung. In der Bundesrepublik Deutschland haben ca. 40 - 50% der Frauen im gebärfähigen Alter diese Erkrankung unbemerkt durchgemacht. Bei einer Erstinfektion in der Schwangerschaft jedoch können schwere Missbildungen mit Gehirnschäden und Erblindung beim Ungeborenen entstehen.

Um eine unbemerkte Toxoplasmose auszuschließen, empfehlen wir gemäß Richtlinien der Weltgesundsheitsorganisation 3 Laborkontrollen. Eine akute Infektion kann dann medikamentös behandelt werden, um Schädigungen des Ungeborenen zu verhindern.

 

Weitere Informationen für Sie:
DateiDateigrößeAbrufe
Diese Datei herunterladen (Toxoplasmose 2011 v1.2.pdf)Toxoplasmose 2011 v1.2.pdf66 Kb2122


 

Laut § 12 SGB V liegt diese Leistung außerhalb der Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenkassen und ist gemäß § 4 (14) des Umsatzsteuergesetzes als Heilbehandlung von der Umsatzsteuer befreit. Wir bieten die Toxoplasmose-Blutuntersuchung für EUR 30,00 nach der ärztlichen Gebührenordnung (GOÄ) an.